Investitionsförderprogramm für die Hotellerie in Rheinland-Pfalz

Die ISB Rheinland-Pfalz fördert Investitionen in die Angebotsqualität der Tourismusbranche

Das Bundesland Rheinland-Pfalz fördert kleine und mittlere Unternehmen der Hotellerie. Investitionszuschüsse von 10 bzw. 20 Prozent gibt es für Neu- und Umbauprojekte von Hotels. Bis zu 750.000 Euro lassen sich dadurch einsparen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen zur:

  • Errichtung neuer Hotels
  • Erweiterung bestehender Hotels
  • Angebotsumstellung/-erweiterung
  • Neuaufsetzung des gesamten Betriebsprozesses

Dazu zählen beispielsweise Investitionen in Neubauprojekte, Umbaumaßnahmen oder Erweiterungen bestehender Hotels und Investitionen in Angebotsverbesserungen der Hotel-Betriebe.

Nach Abschluss der Investitions-Maßnahmen müssen die Hotels über mindestens 20 Zimmer mit moderner Ausstattung verfügen. Des Weiteren haben die Betriebe innerhalb von sechs Monaten die Zertifizierung „ServiceQualität Deutschland-Stufe I“ nachzuweisen.

Wer wird gefördert?

Es werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hotellerie gefördert:

  • Hotels
  • Hotels garni
  • Gasthöfe
  • Pensionen
  • Ferienzentren

Gefördert werden Projekte außerhalb der GWR-Fördergebiete Rheinland-Pfalz. Siehe Karte der Fördergebiete Rheinland-Pfalz.

Wie hoch ist die Förderung?

Es sind, je nach Betriebsgröße, Zuschüsse von bis zu 20 Prozent ab einem Mindestinvestitionsvolumen von 250.000 Euro möglich. Der maximale Zuschuss beträgt 750.000 Euro.

  • Kleine Unternehmen (weniger als 50 Beschäftigte und unter 10 Mio. EUR Jahresumsatz): 20 Prozent der förderfähigen Investitionen
  • Mittlere Unternehmen (weniger als 250 Beschäftigte und unter 50 Mio. EUR Jahresumsatz): 10 Prozent der förderfähigen Investitionen

Der Teil der dem Grunde nach förderfähigen Investitionskosten, der bei kleinen Unternehmen einen Betrag von 3,75 Mio. Euro und bei mittleren Unternehmen einen Betrag von 7,5 Mio. Euro übersteigt, ist von der Förderung ausgeschlossen.
Die Investition muss innerhalt eines höchstmöglichen Investitionszeitraumes von 24 Monaten durchgeführt werden.

Wie läuft die Förderung ab?

Die Antragsstellung für die Förderung erfolgt direkt über die ISB Rheinland-Pfalz.
Sehr gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Vorhaben. Von der Investitionsplanung über die Projektentwicklung bis hin zur Antragsstellung. Auch unsere Beratung lässt sich über die ISB bezuschussen, dank dem Beratungsprogramm für den Mittelstand.

 

Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Tel.: +49 (0)8677 91 32 480

 

Unverbindlich anfragen
und informieren